26
Jan
07

Sturm

Wie in ganz D-Land hatten auch wir mit Orkantief „Kyrill“ zu kämpfen. In Thallwitz lag ein Linde quer über die Straße am Teich. Der Baum stürzte auf eine Mauer die zum Glück dem Aufprall wiederstand. Hinter der Mauer befand sich der Gastank des Grundstückes. Weniger Glück hatten die Bewohner eines Grundstückes in Kollau. Ein Eiche die seit jahrzenten im Hochwasserschutzdamm steht, war den Naturgewalten nicht gewachsen und stürzte auf das Dach eines Nebengebäudes. Die Tatsache das das Dach erst vor ein paar Jahren komplett ausgebaut wurde macht den Schaden nicht eben geringer.
Weiterhin beseitigte die FFW in Lossa eine Nadelbaum ( ? ) der sich quer zur eine HAuseingang gelegt hatte und außerdem noch eine Straße blockierte.

Nachdem alle uns bekannte Sturmschäden beseitigt waren, lud uns die Gaststätte Höhne zu einer Stärkung ( Kaffe und Bowu ) ein.
Trotz eines unglaublichen Gewitters mit umfangreichen Hagelniederschlag war kein weiterer Einsatz zu bewältigen. Wiedereinmal ist unsere Gemeinde relativ glimpflich davongekommen.
Dies sage ich vor allem vor dem Hintergrund, das bei Einsätzen während des Orkans sowie im Anschluß an den Einsatz zwei Feuerwehrkameraden ums Leben kamen.




0 Responses to “Sturm”


  1. No Comments

Leave a Reply